Home Tourismus Gewerbe Vereine
Sommer

Bike- und Velotouren
Wandern
Fischen
Sehenswürdigkeiten

Kontakt:
Gemeindekanzlei
Göscheneralpstr.2
6487 Göschenen
+41 41 885 13 89
+41 41 885 01 89

Kontakt:
Tourismusbüro
Gotthardstr.2
6490 Andermatt
+41 41 888 71 00
+41 41 888 71 01

Wir bitten Sie, beim Tourismusbüro Andermatt nachzufragen, ob die Wanderwege begehbar sind! Auskunft unter +41 41 888 71 00.

Danke für Ihr Verständnis.


Wandern im Göscheneralptal
Das Göscheneralptal mit dem prächtigen Stausee ist ein landschaftlich reizvolles Wander- und Kletter-paradies in den Urner Alpen. Hier finden alle ihre massgeschneiderte Strecke – sei es für eine Tagestour oder für längere Routen. Gut markierte Wander- und Bergwege führen Sie in die unterschiedlichsten Gegenden. Geniessen Sie die prächtige Alpenflora und lassen auch Sie sich von den fantastischen Rundblicken in die imposante Bergwelt überwältigen. Beliebte Ausgangspunkte zu anspruchsvollen Touren für Kletterer und Wanderer sind die auf über 2000 Meter über Meer gelegenen Klubhütten. In der Göscheneralp finden Sie gleich fünf SAC-Hütten: die Salbithütte, die Voralphütte, die Bergseehütte, die Chehlenalphütte und die Dammahütte. Die heimelig eingerichteten Hütten sind jeweils in den Sommermonaten bewartet und bieten Verpflegungs- und Unterkunftsmöglichkeiten an.


Besuchen Sie die Göscheneralp –
und auch Sie werden von den vielseitigen Naturschönheiten begeistert sein.

Zu Fuss entlang der Gotthardbahn...

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.gottardo-wanderweg.ch

Zwischen Göschenen und Erstfeld erleben Sie zu Fuss die bahntechnischen Errungenschaften der Gotthard-Bergstrecke. Der Gottardo-Wanderweg bietet imposante Eindrücke in wildromantischer Umgebung und vermittelt mit Informationstafeln und Aussichtsplattformen viel Wissenswertes und Verblüffendes zur bedeutendsten Bahnlinie der Schweiz.

Die Route (Wanderzeit: ca. 7 h)

Göschenen–Wassen (4,8 km) (1h 40min)
Wassen–Gurtnellen (4,4 km) (1h 20 min)
Gurtnellen–Amsteg (6,8 km) (2h 10 min)
Amsteg–Silenen (1,8 km) (35min)
Silenen–Erstfeld (5,6 km) (1h 50 min)

Göschenen - Göscheneralp
  • Geeignet für: jedermann/frau
  • Höhenunterschied: ca. 700 m
  • Zeit: 4 Std.
  • Distanz: ca. 9 km

Die Wanderung in die Göscheneralp führt Sie durch eine reizvolle, abwechslungsreiche Landschaft. Von Göschenen geht es zunächst auf der rechten Seite der Göschener Reuss durch den Stockwald bis Abfrutt. Dann immer dem Bach entlang nach Bonen und weiter hinauf zum Gwüest – eine Siedlung, die auch im Winter bewohnt ist. Hier können Sie sich im Gasthaus stärken, um den letzten Aufstieg zum Stausee in Angriff zu nehmen. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, sich im Bergrestaurant zu verpflegen. Überaus eindrucksvoll ist auch der Rückweg. Nun können Sie das Tal von weit oben überblicken.
Rund um den Stausee
  • Geeignet für: jedermann/frau
  • Höhenunterschied: ca. 150 m
  • Zeit: 4 Std.
  • Distanz: ca. 8 km

Für die Wanderung rund um den Göscheneralpsee überqueren Sie zunächst den Staudamm. Der Stausee wurde 1956 bis 1960 angelegt und enthält rund 75 Millionen Kubikmeter Wasser. Der schmale, aber gut begehbare Pfad führt rechts des Stausees – anfangs im Zickzack – auf die erste Felsstufe und dann leicht ansteigend zur Brücke über die Dammareuss. Von hier führt ein Weg zur Dammahütte. Unser Wanderweg geht indessen leicht abwärts ins Chelenalptal. Wir überschreiten die Chelenreuss und wandern auf einem breiten Weg über eine herrliche Aussichtsterrasse zu unserem Ausgangspunkt zurück.
(Der Staudamm ist mit dem Postauto, Taxi oder PW erreichbar)
Göschenen - Schöllenen - Andermatt -
  • Geeignet für: jedermann/frau
  • Höhenunterschied: ca. 350 m
  • Zeit: 1,5 Std.
  • Distanz: ca. 5 km
Die Wanderung durch die Schöllenenschlucht erfolgt zu einem grossen Teil auf dem alten Gotthardweg. In Göschenen marschieren Sie zunächst im alten Dorfteil durch das noch erhaltene Zolltor und über die Brücke auf die rechte Seite der Göscheneralpreuss. Von hier gehts eine kurze Strecke auf der Gotthard-strasse. Schon bald zweigt der Wanderweg nach rechts ab zur dreibogigen Häderlisbrücke. Von hier wandern Sie auf dem ehemaligen Saumweg und die alte Strasse bis zur Teufelsbrücke. Eingemeisselt in den Gotthardgranit erinnert das Suworow - Denkmal an die blutige Schlacht der Russen gegen die Franzosen im Jahr 1799.Nachdem Sie das Urnerloch durchschritten haben, öffnet sich Ihnen ein prächtiger Blick in die Talebene von Ursern.
Strada alta (Obertessin)
  • Geeignet für: jedermann/frau
  • Höhenunterschied: ca. 500 m
  • Zeit: ...so viel Sie wollen...
  • Distanz: ca. 45 km

Die «Strada alta» ist die perfekte Alternative, wenn das Wetter im Norden mal nicht mitspielen sollte. Verantwortlich dafür ist die natürliche Wetterscheide des Gotthardmassivs. So kann es durchaus vorkommen, dass es im Norden regnet und stürmt. Im Süden aber die Sonne in ihrer vollen Pracht erstrahlt (oder auch umgekehrt).

Von Göschenen sind Sie in wenigen Minuten im Süden – sei es mit dem Auto durch den Gotthardtunnel oder mit der regelmässig verkehrenden Eisenbahn. Bereits in Airolo – dem ersten Dorf im Tessin – beginnt die Wanderung auf der «Strada alta», die oberhalb der linken Talseite dem Berghang entlang bis in den Mittelteil des Kantons Tessin führt. Sie können die Wanderung jederzeit abbrechen und ins Tal hinuntersteigen, von wo aus Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zurückkehren können...

Website Strada Alta!

 

 



© Copyright Gemeinde Göschenen 2015